Zu Gast beim Kochwettbewerb Nordseeteller* 2012

Was ist am „Gröner Hein molanners“? Und was ist ein „kulinarisch verdrehtes Grachtenhuhn?“ Diese und 15 weitere kreative Gerichte haben sich erfolgreich auf dem regionalen Kochwettbewerb an der Nordsee Schleswig-Holstein 2012 , dem nordseeteller*, vor einer Fachjury und rund 240 Gästen präsentiert.

Als Fachjuror zu dieser Ausscheidung der Nordsee-Tourismus-Service-GmbH in Husum wurde Heinrich Wächter von seiner ehemaligen Schülerin Constanze Höfinghoff aus Gelsenkirchen eingeladen.  Sie erlernte u.a. den Beruf der Hotelfachfachfrau im Hotel Maritim beim damaligen Hoteldirektor Walter Chytra, seit 2005 ist sie Geschäftsführerin der Nordsee-Tourismus-Service GmbH.
Es kam zu einem Wiedersehen nach 20 Jahren. Heinrich Wächter lies es sich nicht nehmen, das traditionelle Westfälische Gericht „Panhas“ mit Rübenkraut und das Prünte-Pumpernickelbrot aus Gelsenkirchen den Gästen zu Präsentieren und als Kostproben anzubieten.

Vom Mai bis Ende Oktober 2012 können Einheimische und Urlauber nun an der nordsee* Schleswig-Holstein in den teilnehmenden Gastronomiebetrieben die köstlichen nordseeteller* zum einheitlichen Preis von 14,50 Euro genießen. Verführerische Namen prophezeien einen kulinarischen Hochgenuss.
Das Foto zeigt Heinrich Wächter, Constanze Höfinghoff, Walter Chytra und Thies Möller, ein bekannter TV-Koch im hohen Norden mit den heimatlichen Spezialitäten.

Foto: Nordsee-Tourismus

* Alle Rezepte zum Nordseeteller sind auch im Internet unter www.nordseeteller.de zu finden.

Heinrich und Mickie Krause

auf Fuerteventura im ALDIANA beim FotoShooting mit Hardy (FUERTE-PHOTO.com)……. Mickies Tochter kochte eine Woche lang begeistert bei den ALDIANA-Miniköchen mit.  Nun kann sie Ihren Vater bei seinen TV – Kochkünsten mit Rat und Tat beiseite stehen.

Anmerkung: Er naschte gerne von ihren kulinarischen Speisen.

WDR Dokumentarfilm „Wie die Pizza in den Ruhrpott kam“

Pizza HexeEin WDR Kamerateam mit Redakteurin Martha Wilczynski ist in Sachen „Wie die Pizza in den Ruhrpott kam“ unterwegs. Bei ihren Recherchen kam man an dem kulinarischen Experten für das Ruhrgebiet Heinrich Wächter nicht vorbei. Er erzählt aus den sechziger Jahren von der Nahrungszubereitung der zur Verfügung gestandenen Lebensmittel was bei den Bergleuten in der Kolonie und in der Siedlung auf den Tisch kam. Wie auch, welche Eindrücke hatten die Familien über Ihre erste Pizza und den Besuch in einer Pizzeria?
Die Filmaufnahmen fanden in der Buerschen Gaststätte „zum Hexenhäuschen“ bei Johannes und Barbara Möller statt.

Chanson meets Classic

Eine Charity-Veranstaltung im Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen, des Förderverein für Krebsberatung und -hilfe in der Emscher-Lippe Region e.V. mit Maegie Koreen (Chansonsängerin aus Gelsenkirchen) und die Jungen Tenöre (Hans Hitzeroth, Hubert Schmid und Ilja Martin Schwärsky) fanden sich durch Zufall 1998 und widmen sich seit dem u.a. dem Pop/Classic.

Den kulinarischen Part übernahm Heinrich Wächter mit Sascha Waller und Jörg Bücker ehrenamtlich. Hier auf der Bühne des MIR mit Maegie Koreen und Stefan Leiwen (WDR-Reporter und MSV-Stadionsprecher). Gemeinsam servierten sie die Kult-Currywurst in der Pause. Das war der Knaller!

„La Vida Loca Family & Friends“-Party in Erkelenz

Event-ErkelenzDie Party kann beginnen. Denn Markus Becker (Bekannt durch Hits wie „Das rote Pferd“, „Hörst du die Regenwürmer husten“, „Die bunte Kuh“ und natürlich seinen brandneuen Gassenhauer „Heli Heli Helikopter“) brachte auch gleich noch einige seiner Kollegen mit.

Ina Colada präsentiert ebenfalls ihre Charthits „Alle Kinder lernen lesen…Indianer und Chinesen“ und „Dos cervezas por favor“. Dazu HS-WOCHE-Partyqueen Yvie, sowie DJ Fosco und Moderator Dennis Henning, beide bekannt vom Clubschiff AIDA. Die La Vida Loca Showacts präsentierten ihre geballte Dance Power!!!

Diese Verbindung beruht auf eine Jahrelange Freundschaft mit Sille Tischtau und Alexander Strnad Inhaber von der Tanzschule la Vida Loca.
Tagsüber kochte Heinrich Wächter & die ALDIANA-Miniköche in der Stadthalle Erkelenz. Am Abend versorgte er die Künstler Backstage.  Man sprach davon, dass alle begeistert waren von seiner Kult-CurryWurst.