Die längste Pizza der Welt in Gelsenkirchen

Guinness-Rekordversuch für einen guten Zweck ist geglückt.

Der Pizza Rekord hat eine neue Bestmarke. Ein 50 cm breites Teigband gleitete acht Stunden an Fachlehrer Heinrich Wächter, Oberstudiendirektor Friedrich Gabel und Fachlehrer Jörg Bücker mit weiteren 8 Nachwuchsköchen des Berufskollegs Königstraße vorbei. Was Ihre Hände hergaben, belegten sie den Pizzaboden mit fast einer halben Tonne Zutaten. Dann ging es weiter für die Pizza auf das Rollband eines Spezialofens und kam duftend und knusprig „hinten“ heraus. Dort wurde sie sofort portioniert und in ansehnlichen Stücken von 20 mal 25 Zentimetern noch heiß verkauft, genauer gesagt über 2000 Pizzen. Drei unabhängige Juroren wachten darüber, dass alles seine Richtigkeit hatte. Das ist Bedingung, damit dieser kulinarische Kraftakt in das Guinness-Buch der Rekorde einziehen kann. Noch wichtiger aber ist der gute Zweck: Der Verkaufserlös geht in vollem Umfang an den „Förderverein für Krebsberatung und –hilfe in der Emscher-Lippe-Region e.V.“. Der Verein unterstützt die Arbeit der Krebsberatungsstelle Gelsenkirchen und will helfen, dieses Angebot auszubauen.

Test der Imbissbuden quer durchs Ruhrgebiet „Schlemmerplatte Rot/Weiß“

WDR Köln vom 18. 12. 2006 in der Sendung „markt“

clip_image001Gehse inne Stadt, wat macht dich da satt? – ’ne Currywurst!
So beginnt der erste große Grönemeyer Hit „Currywurst“ aus 1982. Dass die Inspiration zu diesem Lied hier am Bratwursthäuschen am Engelbertbrunnen von den beiden Bochumern Dieter Krebs und Jürgen Triebel beim gemütlichen Currywurstessen kam, ist mittlerweile so ziemlich jedem bekannt.
Nun folgte ein Test der Imbissbuden mit Currywurst, Pommes Frites und Mayonnaise mit den entsprechenden Fachleuten Willi „Ente“ Lippens, Kultfußballspieler; Jürgen Triebel, Songschreiber des Liedes Currywurst; Henning Prinz, Autor des Frittenführers Ruhrgebiet; Heinrich Wächter, Koch des Reviers aus Gelsenkirchen.
Die Buersche Imbissbude Jansen (Inhaber Josef Bathen) wurde auch von den Testern aufgesucht und bekam von den Testern die maximale Punktzahl „Fünf Frittentüten“ !

Einmalige Spendenaktion auf der eat ’n‘ STYLE

Foto 9Die eat ’n‘ STYLE ist Deutschlands führende Publikumsmesse im Bereich Ess- & Tischkultur und als einzige Veranstaltung ihrer Art überregional in mehreren Ballungsräumen vertreten. Veranstaltet wird die eat’n STYLE von der G+J Foodshow GmbH sowie den renommierten G+J Zeitschriften ESSEN & TRINKEN; ESSEN & TRINKEN FUER JEDEN TAG und LIVING AT HOME. Auch den kleinen Besuchern gibt man die Möglichkeit, die Welt des Genießens kennenzulernen und zu entdecken. Jeden Tag hat das eat’n STYLE-Kinderparadies für Kinder ab vier Jahre geöffnet. Heinrich Wächter, der sympathische Koch und Chef der „Aldiana Miniköche“, führt die jungen Nachwuchsköche zu festgelegten Zeiten in die Geheimnisse der Kunst des Kochens ein. Währenddessen haben Sie die Möglichkeit alle kulinarischen Highlights auf der eat’n STYLE entspannt zu erleben. Tim Mälzer ist gerne ein Gast bei Heinrich Wächter

Auf der eat ’n‘ STYLE in Köln gab es eine einmalige Spendenaktion. Die Schauspielerin Anne-Sophie Briest („Keinohrhasen“) nahm die Event-Küchen der Messe – von Nolte Küchen zur Verfügung gestellt – in Augenschein. Eine davon ging als Spende für Briests Vorschulprojekt be smart academy nach Berlin. Die ALDIANA Miniköche kochten drei Tage lang in der Küche des Kinderparadieses ganz tolle Gerichte. Heinrich Wächter, Chef der ALDIANA Miniköche lies es sich nicht nehmen nach Berlin zu fahren und vor Ort das Projekt sich anzuschauen und hatte im Gepäck für die Kinder Kochgarnituren und Kochbücher dabei

Pommesführer Ruhr, die besten Buden im Revier

Eine Frittenreise durchs Ruhrgebiet. Die 50 kultigsten Buden im Test. Heinrich Wächter, als Ruhrgebiets-Kochikone, verrät hier sein Currysoßen-Geheimnis. Bei der BILD Zeitung machte er einen ultimativen Currywursttest quer durch das gesamte Ruhrgebiet. Also auch immer unterwegs in Sachen Currywurst

Der Rock ’n‘ Rollmops ist erfunden !!!

rollmopsEr besteht aus einem dünnen Pfannkuchen mit Frischkäse, marinierten Lachsscheiben, Rauke, Salatgurke und Wasabi (scharfe Meerettichpaste). Fest gerollt und in 4 cm dicke Scheiben geschnitten, werden diese Zutaten aufgespiesst – Fertig ist der Rock ’n‘ Rollmops als Lolly.
Guten Appetit !!!
Ein leckerer Snack am Stiel !!
Garniert wird der pfiffige Pfannkuchen mit einem eigens komponierten Song, erstmals live vorgetragen von Sängern des Rockorchester Ruhrgebeat auf der Bühne der Essener Grugahalle.